t Iris Blu – Ihre Ferienwohnung in Piemont, Italien

Willkommen bei Iris Blu

Ihr Ferienappartement
im wunderbaren Piemont.

Unser Ferien-Appartement

zum Entspannen und Genießen.

Highlight 1

Unsere Ferienwohnung

Wohnung mit 2 Schlafzimmern, Bad, Wohnzimmer mit offenem Kochbereich und großem Balkon.

Details

Highlight 2

Entspannung und Stille

1 Doppelbett auf der Galerie, teilbar in 2 Einzelbetten, außerdem 2 Betten im Kinderzimmer.

Details

Highlight 3

Moderne Ausstattung

in Küche und Bad,
liebevoll renoviert und vollkommen neu ausgestattet 2017.

Details

Appartement

Die Ferienwohnung bietet neben einem großen, offenen Wohn-/ Eßbereich, einem kleinen Schlafzimmer (Kinderzimmer) und einem Badezimmer auch eine Galerie, die als Schlafebene dient.

Moderne Ferienwohnung im Piemnont

Über den vorgelagerten Balkon betritt man sofort den Wohn-/Eßbereich. Dort befindet sich eine gemütliche Sofaecke, ein großer Eßtisch sowie eine moderne Küche. Diese ist neben Geschirr und Kochutensilien mit einem Kühlschrank (mit Gefrierfach), Ofen und einem doppelten Induktionsfeld ausgestattet. Durch einen kleinen Korridor erreicht man das kleinere Schlafzimmer mit einem Ausziehbett (das Unterbett ist nur bis 80 kg belastbar) und das Badezimmer mit großer barrierefreier Dusche.

Über die Holztreppe links vom Eingang gelangt man auf die Galerie mit einem Doppelbett, das aber auch zu zwei Einzelbetten getrennt werden kann (bitte vor der Anreise angeben!). Außerdem stehen ein geräumiger Schrank sowie eine Kommode für Ihre Kleidung zur Verfügung.

Informationen zu Anfahrt und Lage finden Sie hier.

Iris Blu im Piemont

Preise

Große Entspannung – kleiner Preis. Die Ferienwohnnung verfügt über vier Betten, von dem eins max. bis 80 kg belastet werden darf.

Der Mindestaufenthalt beträgt drei Übernachtungen.

Im Preis enthalten ist die Nutzung der gesamten Ferienwohnung mit eigenem Eingang, des Balkons mit Sonnensegel und Balkonmöbeln, des Parkplatzes sowie der Spiel-/Liegewiese.

Desweiteren werden zur Verfügung gestellt:

  • Bettwäsche
  • Hand-/Badetücher
  • Kochutensilien
  • Wasser, Elektrizität, Heizung
  • Wifi
  • Endreinigung

Sie können die Ferienwohnung derzeit telefonisch oder schriftlich (auch per E-Mail) buchen.

Die Gewährleistung eines Handy-Netzes ist nur bedingt gegeben; der Empfang ist abhängig vom Handy-Modell, Netz-Anbieter sowie der Wetterlage.

Landschaft, Städte, Meer …
und mehr!

Landschaft

Bergagiolo, ein kleiner Weiler mit ca. 15 Einwohnern, liegt in einem etwas versteckten Tal oberhalb von Spigno Monferrato umgeben von vielen dicht bewaldeten Hügeln. Diese werden immer wieder von Feldern und den sogenannten Calanche unterbrochen. Calanche sind Erosionsformen der Kalkmergelschichten, entstanden aus Muscheln und anderen Ablagerungen durch die Anhebung des Meeresbodens in prähistorischer Zeit.

Viele Feld- und Arbeitswege eignen sich hier für kleinere Wanderungen. Es gibt viel zu entdecken:

Im FRÜHJAHR blühen viele Wildkräuter und der betörend duftende Ginster, aber auch seltene Arten von Orchideen, die durch ihre wunderschönen Blüten bezaubern. Auch kann man hin und wieder einen Blick auf Rehe, Wildschweine, Füchse oder Dachse erhaschen oder zumindest ihre Spuren entdecken. Für Kinder ist es außerdem spannend, in den Calanche nach kleinen Fossilien zu suchen.

Im SOMMER stehen die umliegenden Lavendelfelder in voller Blüte und werden nach und nach abgeerntet, um dann in der ortsansässigen Cooperative Agronatura destilliert oder getrocknet zu werden. Eine Besichtigung ist auf Nachfrage möglich. Neben Lavendel werden auch andere Kräuter wie Melisse, Pfefferminze, Fenchel, Rosmarin, Thymian und Salbei verarbeitet. Ein Duft-Highlight ist auch die Destillation der Damaszener Rose zur Gewinnung von Rosenwasser. Für ein weiteres schönes Dufterlebnis bietet sich eine Fahrt nach Sale San Giovanni (ca. 1h) an. Dort werden viele der oben genannten Kräuter angebaut und man kann eine schöne Wanderung zwischen den blühenden Kräuterfeldern machen. Ende Juni gibt es die Gelegenheit beim Stadtfest "Non solo erbe" auch Führungen mitzumachen und sich an vielen Marktständen die verschiedenen Erzeugnisse rund um die angebauten Kräuter anzuschauen und zu erwerben.

Wer mehr an der Herstellung von natürlichen Parfüms aus ätherischen Ölen interessiert ist, muß früh aufstehen. Grasse wird als Welthauptstadt des Parfüms bezeichnet und ist von hier aus in 3 Stunden mit dem Auto erreichbar und bietet sich für einen Tagesausflug an. Neben den Museen zur Parfümherstellung der beiden bekannten Parfümhersteller Fragonard und Molinard findet man in den engen Gassen von Grasse auch eine kleine Boutique des Parfumeurs Didier Gaglewski, der gerne seinem Besuch die Welt der Düfte näher bringt (er spricht hervorragend deutsch). Für weitere Informationen haben wir verschiedene Interenetadressen unter den Links aufgeführt.

Der HERBST zeigt sich hier von einer besonders schönen, farbenfrohen Seite; nicht nur die Wälder zeigen sich golden, sondern auch die Weinberge in den Anbaugebieten der Langhe, des Monferratos und des Roero. Sie sind berühmt für ihre Weine wie Barolo, Nebbiolo, Barbera, Dolcetto, Barbaresco, Arneis und dem süßen Moscato d'Asti. Als Abschluß einer Rundfahrt durch die farbenprächtigen Weinberge bietet sich eine individuelle Weinprobe, die von einigen Winzern angeboten werden, an. Wer mehr Weine testen möchte, ist mit einem Besuch in Alba zum "Vinum" Ende April gut beraten. Dort stellen alle Winzer ihre Weine zur Verkostung bereit.

Eine weitere Delikatesse ist der weiße Trüffel, für die das Piemont berühmt ist. So sind im Herbst viele Trüffelsucher mit ihren speziell ausgebildeten Hunden schon in den frühen Morgenstunden unterwegs. Die Trüffel werden auf kleinen Messen in verschiedenen Orten zum Kauf angeboten. Die größte Messe, die internationale Trüffelmesse, findet im Oktober in Alba statt.

Neben den Weinanbaugebieten befinden sich auch viele Haselnußplantagen, deren Ertrag zu den leckeren Tartufi (Schokoladentrüffel), Giandujacreme, den traditionellen Nußkuchen oder den besonders guten Baci di dama verarbeitet werden. Jährlich findet natürlich auch dazu eine große Messe im November statt, die "Cioccolato" in Turin. Etwas kleiner, aber auch sehr fein, ist das Schokoladenfest im September in Alessandria. Eine der ausstellenden Schokoladenmanufakturen sitzt südlich von Alessandria und bietet neben einem Einblick in die Produktion in seinem Cafè auch heiße Schokoladen und alle anderen selbstgemachten Köstlichkeiten zum Verzehr an.

Italien ist bekannt für seine vielen Käsesorten, so auch das Piemont. Im September treffen sich alle Käseliebhaber zum "Cheese" in der Stadt Bra, der Wiege der Slow Food Bewegung. In unserer Gegend wird hauptsächlich der "Formagetta", ein Ziegenkäse hergestellt. Der bekannteste kommt aus Roccaverano, einem kleinen Ort auf 800 m Höhe, der neben dem Käse auch eine alte Burgruine mit hohem besteigbaren Turm sowie eine wunderschöne und weite Aussicht über die Gegend bietet.

Rund um Bergagiolo gibt es viele kleine Dörfer zu entdecken, die zum Teil noch mittelalterlichen Charakter aufweisen, wie z. B. Mombaldone, Monastero Bormida, Roccaverano und Trisobbio. In Spigno ist sogar noch eine alte römische Brücke über der Bormida erhalten und begehbar. Die alte Abtei aus dem 9. Jahrhundert ist dagegen leider nur noch von außen zu sehen, da sie sich in Privatbesitz befindet.

In fast allen Dörfern findet auch ein wöchentlicher Markt statt, an dem man sich mit frischem Obst und Gemüse eindecken kann. In Spigno werden am Mittwochmorgen die Stände aufgebaut und der Markt ist bis ca. 13.00 Uhr geöffnet.

Eine schöne Tradition sind auch die Dorffeste, die jährlich im Frühjahr bzw. Herbst stattfinden. Hierzu hat jedes Dorf seine eigenen kulinarischen Spezialiäten, wie z. B. Polenta, selbstgemachte Ravioli, Sardinenbrötchen, heiße geröstete Kastanien und "Bagna cauda", die für alle von einer Gruppe zubereitet werden. Dazu gibt es musikalische Begleitung und abends auch Tanz. Ende August kochen die Gruppen der umliegenden Dörfer nochmals alle ihre Spezialitäten für das "Festa delle feste", dem großen Straßenfest in Acqui Terme.

Heuballen im Hinterland bei der Ferienwohnung Iris Blu im Piemont

Städte

Von Bergagiolo aus ist die nächste größere Stadt Acqui Terme (ca. 30 min, 25 km). Es ist eine hübsche Stadt, in der man gemütlich durch die Fußgängerzone bummeln kann. Herzstück der Fußgängerzone ist die "Bollente", an der natürliches schwefelhaltiges Thermalwasser von 73 °C in einen Brunnen fließt, welches schon die Römer für ihre Thermen genutzt haben. Es ist frei zugänglich und jeder darf sich kostenlos davon etwas abfüllen.

Im Umkreis der Bollente gibt es viele kleine Läden, Bars und Restaurants, die zum Stöbern bzw. zum Verweilen einladen. Auf mehreren größeren Plätzen finden hier Dienstags und Freitags morgens die Märkte statt, auf denen man nicht nur Lebensmittel und Blumen, sondern auch Kleidung, Werkzeug und alles mögliche andere erstehen kann. Für einen Besuch muß man nur beachten, dass zwar Sonntags nahezu alle Geschäfte offen haben, aber dafür am Montag entweder den ganzen Tag Ruhetag ist oder erst am Nachmittag um 16.00 Uhr geöffnet wird. Die meisten Bäder, in denen auch heute noch für die Anwendungen das Thermalwasser genutzt wird, befinden sich in einem Viertel auf dem anderen Ufer der Bormida. Unter den Links sind zwei Adressen aufgeführt, wo man eine große Auswahl an Angeboten für einen entspannenden Wellnesstag findet.

Weitere schöne und interessante Städte sind Alessandria (die Provinzhauptstadt), Casale Monferrato, Canelli und Alba (alle ca. innerhalb von 1 - 1,5 h erreichbar). Sie haben alte, zum Teil mittelalterliche Stadtkerne mit einer dementsprechenden Atmosphäre in den Fußgängerzonen und bieten sich für einen gemütlichen Tagesausflug an.

Für mehr Kultur und Shopping sind Mailand und Turin die richtigen Adressen, beide sind ca. 2 h von Bergagiolo entfernt.

Für einen Ausflug nach Mailand ist es am einfachsten, mit dem Auto von Alessandria zunächst auf der A21 und dann auf der A7 bis zur Ausfahrt Milano Famagosta zu fahren. Hier befindet sich ein großes "Park and Ride" Parkhaus an der Metrolinie M2, das mit noch nicht mal 2 € für 8 Stunden Parken extrem günstig ist. Ebenso günstig sind auch die Metro-Tarife in Mailand und es ist die schnellste Möglichkeit ins Zentrum zu kommen. Zu beidem sind auch die entsprechenden Seiten in den Links aufgelistet.

Turin bietet zwar keine Metro, aber weist eine Menge Parkplätze auf, so dass kein Stress mit der Parkplatzsuche aufkommt (siehe Link).

Meer

Da Spigno ganz im Süden der Provinz Alessandria liegt, ist es auch nicht allzu weit bis zum nächsten Strand. Der direkteste Weg (ca. 50 min.) führt nach Savona bzw. Albisola; zwei Städte, die direkt an der ligurischen Küste, der sogenannten Blumenriviera, liegen. Fährt man weiter die Küstenstraße Richtung Frankreich, wechseln sich die typischen mediteranen Dörfer mit schroffen Felsformationen ab. Besonders schön sind die Strände von Noli, Varigotti und Finale Ligure. Im Hochsommer ist es jedoch ratsam, sehr früh aufzubrechen, um noch einen der raren Parkplätze zu ergattern.

Interessant ist die ligurische Hauptstadt Genua mit ihrem historischen Zentrum und dem alten Hafen. Dort befindet sich auch das große Aquarium, dass die (noch) reiche Artenvielfalt der Meere dem Besucher näher bringen will.

Jahreszeiten im Wandel bei der Ferienwohnung Iris Blu im Piemont

Anfahrt

Auf der SP 30 geht es Richtung Spigno Monferrato. Kurz vor dem Ortsausgang von Süden (Savona) oder, wer von Norden (Acqui Terme) her kommt, kurz hinter dem Ortseingang, geht es auf die SP 215 Richtung Pareto. Nach ca. 400 bis 500 m folgt man nicht mehr der abknickenden Hauptstraße SP 215, sondern fährt gerade aus auf der SP 219 Richtung Turpino weiter.

Dieser folgt man gut 3 km immer weiter z. T. durch Serpentinen bergauf. Bis kurz vor Bergagiolo passiert man immer wieder kleine blaue Schilder mit der Straßenbezeichnung "SP 219" und der Km-Angabe; in einer langgestreckten Rechtskurve mit einem wunderschönen Blick auf die französischen Alpen passiert man das 3 km-Schild. Ca. 200 m danach, noch quasi in einer starken Linkskurve, biegt man dann rechts nach Bergagiolo ins Tal ab. Die Stelle ist auch gut an den dort aufgestellten Müllcontainern und einem eher unauffälligen Wegweiser darüber zu erkennen. Unten im Tal gabelt sich die Straße in drei Richtungen auf; dort hält man sich zuerst links und dann sofort wieder rechts und kommt schließlich auf einen gepflasterten Platz. Neben dem Balkon, der schon zur Ferienwohnung mit der Hausnummer 16 gehört, kann man parken.

Karte von OpenStreetMap unter der Lizenz Open Database Licence (ODbL) 1.0

Weitere wunderbare Ausstattungsmerkmale

unserer liebevoll eingerichteten Ferienwohnung:

Appartement im Agriturismo Irisblu

Im Appartement

Bettwäsche
Hand-/Badetücher
Fön
Fußbodenheizung
Wasser
Elektrizität
kostenloses WiFi (WLAN)
Endreinigung

Außenbereich Ferienappartement Irisblu

Draußen

Balkon mit Sonnensegel, Tisch und Stühlen
Spiel- und Liegewiese
Schaukel und Trampolin
Parkplatz

Küche

Kühlschrank mit Gefrierfach
doppeltes Induktionsfeld
Ofen
Toaster
Geschirr und Besteck
Utensilien zum Kochen und Backen
Espressokännchen (Cafètiera)

Essbereiche im Ferienappartement Irisblu

Essgelegenheit

Esstisch mit bequemer Sitzgelegenheit für 5 bis 6 Personen
Tisch mit 4 Stühlen auf dem Balkon
verstellbarer Stokke-Kinderstuhl "Tripp Trapp" (auch Babygarnitur dafür vorhanden)

Unterhaltung im Ferienappartement Irisblu

Unterhaltung

Stereoanlage mit Radio
CD-Player und Anschlussmöglichkeit für MP3-Player
Bücher in Deutsch, Englisch und Italienisch
Kinderbücher
Spiele

Umgebung der Ferienwohnung Irisblu

… und rundherum:

Felder, Wald und Wiesen
Wildorchideen
wunderbare Düfte von Lavendel und anderen Kräutern
feine Küche, Restaurants und Bars
kleine idyllische Dörfer
Städte mit netten Einkaufsgelegenheiten
Meer

Buchung

Wir freuen uns, wenn Sie bei uns Gast sein möchten! Rufen Sie uns einfach an: 0039-0144-91548 oder senden Sie uns eine E-Mail.

Gemütlichkeit & Stil.

Das sagen unsere Gäste:

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Senden Sie uns einfach eine E-Mail auf deutsch, englisch oder italienisch und wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen.

Cornelia Schildhauer und Marco Ferro
Regione Bergagiolo 17
15018 Spigno Monferrato (AL)
Tel.: 0039-0144-91548